The Merlons – Water Naked Nature

01 Rausch
02 Suction
03 Temptation
04 Shadowlight
05 Wood
06 Slamander
07 Sinja
08 Remedy
09 Thaw
10 Immortal
11 Aqua
12 Leben
13 Blazing


Typischer Song: Das Leben
Warum: Abgeh-Teil im Tröten-Rock-Stil repräsentiert die große Live-Phase in der Bandgeschichte und der Titel ist exemplarisch für die neue textliche Ausrichtung auf Naturbilder und Gedanken über das Leben

Veränderungen: Das Album wird erstmals (und einmalig) ganz ohne Christoph Beyerlein (Seperate Sound Studio Erlangen) produziert; dafür mit Jörg Völker / Ron Snider (Völkerstudios Bamberg) und Stefan Blum / Sebastian (Monty Groove Studios Fürth) aufgenommen. Die neue Booking-Agentur heißt Extra-Tours. Die (Headliner-)Konzerte in deutschen Clubs werden ergänzt durch Open-Air-Auftritte und internationale Gastspiele in Frankreich und Italien sowie die erste Tour mit Subway to Sally. Der Lichtmischer für alle Konzerten heißt Stunki.

Aus den 40 bis 50 Konzerten pro Jahr zu Zeiten von Romanoir wurden nun rund 80 Auftritte. Die Booking-Agentur Extratours hatte eingegriffen. Aus der Band, die von Anfang an so viele Shows wie nur möglich spielen wollte, war ein Act geworden, der sein Selbstverständnis sehr deutlich auf das Live-Dasein ausrichtet. Der Verleger Hage Hein hatte begonnen, im Hintergrund zu Reflexion und Eigendefinition anzustoßen.

Die Band verspürte einen Sog. Am Horizont lag erst der Anfang. Dem Leitgedanken der Live-Band entsprechend liegt Water Naked Nature eine unprätentiöse Produktion zu Grunde. Das Album sollte den Fluss ausdrücken, indem sich die Band fühlte – „deswegen water“. Es sollte ehrlich und ohne großartige Nachproduktion eingespielt sein – „naked halt“. Und anstelle der öden Galgen-und-Drachen-Geschichten bedienten sich die Texte nunmehr ausschließlich der Bilder aus der Natur. Dem angemessen standen in der Instrumentenwahl die Tröten weit vorne, macht ihr Klang doch „das Erdige“ aus, fördert das „trockene“ Klangbild. (P.G.) Eine runde Sache, das.

Water Naked Nature wurde zu dem bis heute am häufigsten gekauften Album der Merlons. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, nocheinmal darauf zu verweisen, dass den Merlons bereits auf Eluoami der Text als lautmalerisches Klangelement interessanter erschien als die tausendste Galgen-Geschichte. Durch Water Naked Nature wurde der endgültige Bruch mit den plakativen Symbolen des Mittelalters manifest. Wären ihnen Henkersbraut und Palästinalied als modisches Mittelalter für sich selbst nicht schon so bald zu blöd geworden, sie würden heute vermutlich im Herr-der-Ringe-Fieber das Mittelalter-Metall schwingend in die himmlischen Höhen der Charts gehoben werden. Statt dessen suchen sie nach authentischer Spiritualität.

Leicht amüsiert sieht P.G. das heute so: „Wir hatten in den letzten 10 Jahren eigentlich mit allen Mittelalter-Bands irgendwas zu tun. In Extremo zum Beispiel haben ihren Vertrag nach einem Gig in unserem Vorprogramm unterschrieben. Na und jetzt haben sie uns alle überholt, weil sie verstanden haben, das zum richtigen Zeitpunkt umzusetzen. Während wir immer irgendwo weiter waren und uns umgedreht haben um zu fragen: Was ist denn jetzt los?“


CD und LP
13 Titel, limmitierte Auflage (1.000 Stück) als farbiges Doppel-Vinyl mit Bonus-Track und Poster
Lawine / Virgin
1 / 1997